Laden...
← ZURÜCK
Babysicherheit2020-02-28T03:22:22+01:00

1. Machen Sie Ihren Haushalt babysicher

Babys beginnen durchschnittlich im Alter von 8 Monaten zu krabbeln. Je nach Kind kann es auch schon früher damit beginnen. Spätestens bei den ersten Versuchen vorwärts zu kommen, sollten Sie anfangen, die Umgebung Ihres Babys sicher zu gestalten.

Schlagwörter: |

2. Sicherheit in der Küche

Die Küche ist oft das Herzstück des Hauses. Legen Sie hier besondere Aufmerksamkeit auf die Sicherheit, da es hier besonders viele Gefahren für Kinder gibt.

Schlagwörter: |

3. Sicheres Badezimmer

Auch im Badezimmer lauern einige Gefahren. Mit den folgenden Tipps möchten wir Ihnen einen Überblick geben, um ihr Badezimmer kindersicher zu machen.

Schlagwörter: |

4. Sicher im Auto unterwegs

Für Kinder gelten besondere Sicherheitsregeln. Bis zum 12. Lebensjahr muss das Kind in einer sogenannten Rückhalteeinrichtung sitzen - abhängig von seiner Größe und seinem Gewicht in einem Kindersitz, einem Babysitz oder einer befestigten Babyschale.

Schlagwörter: |

5. Giftige Gartenpflanzen

Auch im Garten und auf dem Balkon können Gefahren lauern. Achten Sie bei der Auswahl der Pflanzen unbedingt darauf, dass sie nicht giftig sind. Schon geringe Mengen einer Giftpflanze können bei Kindern vom Krabbelalter bis zum Alter von drei Jahren zu schweren Vergiftungen führen.

Schlagwörter: |

6. Checkliste für Notfälle

Lassen Sie Ihr Kind nie unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch, Sofa, Bett, im Hochstuhl usw. Wenn Sie einmal doch kurz weg müssen (z.B. zur Toilette) legen Sie Ihr Kind einfach auf den Boden.

Schlagwörter: |